Aktuelles

Im Rahmen des BayernNetzNatur-Projektes "Blühender Jura im Landkreis Bamberg" hat der Landschaftspflegeverband gemeinsam mit der Grund- und Mittelschule Hirschaid ein Wildbienenhotel gebaut und nun an der Friesener Warte aufgestellt.

 

Programmankündigung 2019

 

Dienstag, 19. März 2019, 19:00 Uhr

Vortrag: „Der bienenfreundliche Garten“

Referentin Alexandra Klemisch informiert mit welchen Nahrungs- und Nistangeboten wir Wildbienen und anderen Insekten im Hausgarten helfen können. In Kooperation mit dem Kreisverband für Gartenbau und Landespflege und dem Obst- und Gartenbauverein Buttenheim.

Ort: Sitzungssaal Feuerwehrgerätehaus, Hauptstr. 15a, 96155 Buttenheim

 

Mittwoch, 22. Mai 2019, 18:00 Uhr

Ziegen in der Landschaftspflege

Ziegenhalter Jörg Schmitt stellt seine Arbeit mit den Ziegen vor. Das BNN-Projekt „Blühender Jura“ und die Landschaftspflege werden erklärt.

Treffpunkt: wird noch festgelegt, bitte melden Sie sich unter 0951/85-553 oder lpv-bamberg@lra-ba.bayern.de an.

 

Mittwoch, 26. Juni 2019, 17:30 Uhr

Blütenreiche Weg- und Feldränder bei Tiefenellern

Feld- und Wegränder stellen wichtige Vernetzungselemente in der Landschaft dar. Botaniker Hermann Bösche stellt die Flora dieser Wegränder vor. In Kooperation mit der Naturforschenden Gesellschaft Bamberg und der AG „Insektenfreundliche Gemeinde Litzendorf“

Treffpunkt: Wanderparkplatz am Ortseingang von Tiefenellern (von Lohndorf kommend auf der linken Seite)

 

Mittwoch, 3. Juli 2019, 17:30 Uhr

Schmetterlinge auf dem Blühenden Jura

Die Pflanzenvielfalt im Jura ermöglicht einer Vielzahl an Schmetterlingen das Überleben. Martin Bücker stellen die interessante Falterfauna der Magerrasen rund um Roßdach vor. In Kooperation mit dem Bund Naturschutz Bamberg.

Treffpunkt: Roßdach, Parken an der Straße „Sauersgrund“

 

Dienstag, 16. Juli 2019, 17:00 Uhr

Wildbienen an der Friesener Warte

Die Friesener Warte ist ein Kernbiotop im BNN-Projektgebiet „Blühender Jura“ und Heimat für zahlreiche, auch seltene Bienen. Bienenexperte Klaus Weber zeigt auf der Exkursion Wildbienen und ihre Lebensräume.

Treffpunkt: Wanderparkplatz oberhalb von Friesen, linker Hand am Zufahrtsweg zur Friesener Warte

 

Mittwoch, 31. Juli 2019, 16:30 Uhr

Picknick mit dem Wanderschäfer

Wir besuchen Wanderschäfer Erich Kißlinger und seine 1000-köpfige Schafherde. Es ist ein Picknick bei den Schafen geplant. In Kooperation mit der LBV Umweltstation „Fuchsenwiese“.

Treffpunkt: Der Ort der Veranstaltung kann erst kurzfristig bekannt gegeben werden. Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung unter 0951/85-553 oder lpv-bamberg@lra-ba.bayern.de an.

 

Samstag, 5. Oktober 2019, 14:00 Uhr

Erlebnistour rund um die Streuobstwiese - mit Apfelsaft pressen

Rundwanderung entlang schöner Wiesen, Hecken und Felder (ca. 9 km). An einer Streuobstwiese legen wir eine Pause ein und pressen unseren eigenen Apfelsaft. In Kooperation mit der LBV Umweltstation „Fuchsenwiese“ und dem Tourismusbüro „Fränkische Toskana“.

Treffpunkt: Zeegendorf, Parkplatz Gasthaus Stark (Ortsausgang rechter Hand Richtung Teuchatz. Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung unter 09505-8064106 oder info@fraenkische-toskana.com an.

 

Sonntag, 13. Oktober 2019, 10:00-17:00 Uhr

Apfelmarkt in Strullendorf

Der Landschaftspflegeverband informiert auf dem Apfelmarkt des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege über seine Arbeit.

 

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 19:00 Uhr

Vortrag: „Ökologisches Grünflächen-Management in der Stadt Bamberg“

Straßenränder sind vielen ungünstigen Faktoren ausgesetzt. Dennoch weisen sie bei extensiver Pflege auf nährstoffarmen Böden einen großen Artenreichtum auf. Referent Hermann Bösche stellt das Pflegekonzept der Stadt Bamberg und die daraus resultierende Vegetationsentwicklung vor. In Kooperation mit der „AG Insektenfreundliche Gemeinde Litzendorf“

Ort: Bücherei Litzendorf, Am Wehr 6, 96123 Litzendorf

 

Samstag, 26. Oktober 2019, 14:00 Uhr

Familien-Wanderung rund um Lindach

Wir spazieren gemeinsam mit den beiden Eseln „Moritz“ und „Rucola“ durch die spätsommerliche Naturlandschaft rund um Lindach.

Treffpunkt: Ziegenhof Schmitt, Lindach 4, 91332 Heiligenstadt

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung unter lpv-bamberg@lra-ba.bayern.de oder Telefon 0951/85-553 an.

 

 

 

 

 

Exkursionen 2015

Bienen im NSG Burglesauer Tal

Mai 2015: Das Naturschutzgebiet Burglesauer Tal in der Gemeinde Scheßlitz ist ein besonderes Highlight im BayernNetzNatur-Projektgebiet "Blühender Jura". Klaus Weber berichtete bei nicht ganz optimalem Bienenwetter über die Mauerbienen und ihre Lebensweise.

Pflanzenwelt am Wattendorfer Hang

Juni 2015: Am Wattendorfer Hang finden wir eine der besonders schönen und großflächigen Wacholderheiden im Landkreis Bamberg. Pflanzenkenner Erich Spranger nahm die Teilnehmer mit auf eine spannende Wanderung zu den selten Pflanzen der Magerrasen.

Tagfalter der Lindacher Trockenrasen

Juli 2015: Die "Trockenrasen südlich von Lindach" stellen mit ihrer kleinflächigen Struktur und der engen Verzahnung von Magerrasen, Hecken, Feldgehölzen und Extensivwiesen einen hochwertigen Lebensraum für eine Vielzahl von Tagfaltern dar. Obwohl die Flächen kurz vorher beweidet wurden, konnte Martin Bücker so seltene Arten wie Esparsetten-Widderchen, Thymian-Ameisenbläuling, Wolfsmilchspinner-Larve und Perlmutterfalter zeigen.

Besuch beim Wanderschäfer

August 2015: Wie in Spanien fühlten sich die Teilnehmer der Exkursion in Roßdach. Sengende Hitze, staubtrockene Hänge und eine riesige Schafherde, die in eine Staubwolke gehüllt, geführt nur durch den Wanderschäfer und seine Hütehunde, der Tränke entgegenstrebte.

Ein Schäfer scheint jeder Witterung zu trotzen und auch nicht übers Wetter zu jammern. "Hier draußen sind die Temperaturen doch viel angenehmer als in der Stadt", schmunzelt Erich Kißlinger. "Obwohl wir den ganzen Tag draußen sind, ist die Hitze kein so großes Problem. Die Schafe stellen sich um und gewöhnen sich an die Wärme", so der Schäfer weiter. Schließlich kommen seine Merinoschafe ursprünglich aus Nordafrika. "Man muss öfter eine Pause im Schatten einlegen und natürlich für ausreichend Wasser sorgen", berichtete der Wanderschäfer den interessierten Zuhörern.

Ziegenbeweidung am Eulenstein

September 2015: Bei schönstem Spätsommerwetter machten sich die Exkursionsteilnehmer auf den Weg zum Eulenstein, um die Arbeit der Ziegen und des Landschaftspflegeverbandes kennenzulernen. Nachdem die Magerrasen am Eulenstein komplett zu verbuschen drohten, werden sie seit 2012 wieder mit Ziegen beweidet. Erste Erfolge der Pflege durch die vierbeinigen Landschaftspfleger sind deutlich sichtbar. Die Schlehen bereits kräftig angeknabbert. Ziegenhalter Jörg Schmitt und Julia Haiplick berichten, dass die Tiere noch bis ungefähr Anfang November ihre Arbeit als lebende Rasenmäher verrichten, bevor sie dann für den Winter in den warmen Stall dürfen.

 

Exkursionen 2014

Bienen im Trockental der Leinleiter

Juni 2014: Bei sonnigem Wetter ließen sich auf einer Exkursion im Trockental der Leinleiter in der Gemeinde Heiligenstadt etliche Wildbienen fangen und zeigen. Die zahlreich erschienen Exkursionsteilnehmer erfuhren Wissenswertes über die Biologie der Wildbienen und auch praktische Tipps für die Anlage von Bienenhotels.

Roßdacher Hang - Pflanzenparadies der Extraklasse

Juli 2014: Die Wacholderheiden rund um Roßdach und Weichenwasserlos sind Kerngebiete des BayernNetzNatur- Projektes "Blühender Jura". Diplom-Biologe Erich Spranger entführte die Teilnehmer in die Welt der Pflanzen. Er berichtete Interessantes über botanische Raritäten wie Kalkaster, Dorniger Hauhechel, Großblütige Braunelle oder Stengellose Kratzdistel.

Friesener Warte - Eldorado für Schmetterlingsfreunde

Juli 2014: Gemeinsam mit Biologe Martin Bücker entdeckten 20 interessierte Exkursionsteilnehmer die bunte und vielfältige Welt der Tagfalter an der Friesener Warte. Viele bedrohte und seltene Schmetterlinge lieben lückige, sonnige Trockenstandorte und blütenreiche, magere Wiesen wie wir sie auf dem Hochplateau in der Gemeinde Hirschaid finden. Schwalbenschwanz, Kommafalter, Schornsteinfeger und sogar der bis vor wenigen Jahren in Bayern ausgestorbene Kurzschwänzige Bläuling konnten beobachtet werden.

 

 

 

Burglesauer TalAufstellung des Bienenhotels
Ziegen am EulensteinExkursion bei Wattendorf
BienenexkursionAckerwachtelweizen
Wacholderheide am Roßdacher Hang

 

Weitere Projekte