Wildbienen Fränkischer Jura

Eine der bedeutendsten Insektengruppen der Kalkmagerrasen sind die Wildbienen. Aus dem Jura existieren im Landkreis Bamberg fast ausschließlich alte Daten von Theodor Schneid aus den Jahren 1930 bis ca. 1950. Neuere gezielte Untersuchungen liegen aus diesem Bereich nicht vor. Diese Lücke soll geschlossen werden. Dazu sollen ca. 15 Standorte kartiert werden, die über den Jura verteilt sind. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Kalkmagerrasen (Wacholderheiden), aber auch Dolomitsandheiden, Salbeiglatthaferwiesen sowie einen Steinbruch. Sie sollen näher untersucht werden und die Ergebnisse mit den „Altdaten“ von Schneid verglichen werden.           

Die Ergebnisse sollen in das Projekt „Biotopverbund Fränkischer Jura im Landkreis Bamberg“ einfließen und Pflegehinweise für die Flächen abgeleitet werden.

Die Untersuchungsflächen liegen weitgehend in FFH- Gebieten, Naturschutzgebieten oder geschützten Landschaftsbestandteilen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auch unter:

Die Natur gewinnt immer

Gefördert wurde das Projekt durch den Bayerischen Naturschutzfonds aus Mitteln der Glücksspirale.

 
MauerbieneMauerbiene und Natternkopf
Kartierung WildbienenKartierung Wildbienen
Hummel und ThymianHummel und Thymian
Weitere Projekte